Gemeinsam lebendig- Offener Mädchentreff

Der Treff für traumatisierte Mädchen ist ein offenes Angebot des Kinderschutzdienstes für Mädchen von 14 bis 18 Jahren, die sexuelle, körperliche oder psychische Gewalt erlebt haben. Reden, Spielen, Auftanken, Spaß haben, Kochen, Film schauen und vieles mehr steht hier auf dem Programm.

Die Gruppe bietet den Mädchen außerdem die Möglichkeit, gemeinsam mit Hilfe von Übungen und Anregungen ihr Selbstbewusstsein zu stärken.

Treffen: jeden zweiten Dienstag von 17:00-18:30 Uhr;

20.08., 10.09., 24.09., 15.10., 29.10., 12.11., 26.11. und 10.12

Ort: Kinderhaus BLAUER ELEFANT, Nordring 31, 76829 Landau

Kursgebühr: die Teilnahme ist für die Mädchen kostenlos

Infos und Anmeldung unter: 06341/ 141420


Traumapädagogische Gruppen für Flüchtlingskinder

So unterschiedlich die Erlebnisse der aus ihrer Heimat geflohenen Kinder sind (Bombardements, Tötungen, schwere Menschenrechtsverletzungen, Hunger und Durst, Armut, Diskriminierung und Schikane, Todesangst…), leiden sie doch oft unter dem Erlebten, der Trauer um Verlorenes, sowie dem großen Druck und der Verunsicherung in einer für sie und ihre Familien völlig neuen Umgebung und Kultur. 

Der Schwerpunkt des Gruppenangebots liegt auf stabilisierenden Inhalten. Übungen zu Gefühlen, Ressourcen, Achtsamkeit, Identität und Kommunikation sollen helfen, die Selbstwahrnehmung, das Selbstbewusstsein, das Selbstvertrauen und damit die Selbstbemächtigung zu stärken.Wir klären die Kinder aber auch darüber auf, was in traumatischen Situationen im Gehirn passiert und sprechen über mögliche, ganz normale Symptome. Wenn die schlimmen Erlebnisse und damit verbundenen unangenehmen Gefühle  eingeordnet werden können, fällt es den Kindern leichter, sich in der Schule zu konzentrieren, zu lernen und sich eine Zukunftsperspektive aufzubauen.

Seit Ostern 2016 läuft die erste Gruppe mit sechs syrischen Kindern an der Pestalozzi-Grundschule Landau. Durchgeführt wird die Gruppe von zwei Fachkräften des Kinderschutzdienstes des Kinderschutzbundes.

Die Gruppe trifft sich wöchentlich für 12 Termine nachmittags für 1,5 Stunden. Die Teilnehmerzahl ist auf 6 Kinder beschränkt, um allen gerecht werden zu können und sie und ihre Aufmerksamkeit bei so persönlichen Themen nicht zu überfordern.

Nach den Herbstferien ist eine weitere Gruppe für afghanische Kinder geplant. Interessierte Partnerschulen können sich unter 06341 141420 melden.


Kindergruppe "Häusliche Gewalt"

Das Gruppenangebot des Kinderschutzdienstes des Deutschen Kinderschutzbundes Landau-SÜW e.V. ist für Grundschulkinder, die häusliche Gewalt erlebt haben. Die Kinder lernen ihre Gefühle auszudrücken und sich wieder sicher zu fühlen.

Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass die häusliche Gewalt bereits beendet ist.

Ein Elternabend im Vorfeld informiert über Inhalte und Ablauf der acht wöchentlichen Gruppentreffen.

Gruppenleiterinnen sind Anja Ziebler-Kühn, Pädagogin M.A., und Anja Bischoff-Fichtner, Diplom-Pädagogin.

Datum/Uhrzeit: aktuelle Termine werden in Kürze veröffentlicht

Ort: Kinderhaus BLAUER ELEFANT, Nordring 31, 76829 Landau

Die Teilnahme ist für die Kinder kostenlos.

Infos und Anmeldung unter: 06341/ 141420