Kinderschutzdienst

Der Kinderschutzdienst bietet Hilfe an für Kinder, Jugendliche und Familien (oder Bezugspersonen), die von Misshandlung oder sexuellem Missbrauch betroffen sind. Die gezielte, auf die Bedürfnisse des Kindes ausgerichtete Arbeit der Fachkräfte umfasst je nach Problemlage Auskünfte, Beratung, Begleitung und ist zeitlich und räumlich sehr flexibel.

0 63 41 - 14 14 20

In erster Linie sind die Mitarbeiterinnen des Kinderschutzdienstes verlässliche Ansprechpartnerinnen für Kinder und Jugendliche, die von körperlicher, seelischer oder sexueller Gewalt betroffen sind. Sie vermitteln Kindern und Jugendlichen die erforderlichen Hilfen zur Abwehr weiterer Gefährdung, zum Schutz vor Wiederholung, zur Stabilisierung der Persönlichkeit und zur Verarbeitung traumatischer Erlebnisse.

Unser fachliches Selbstverständnis beruht auf folgenden Grundsätzen und Handlungsprinzipien:

  • Wir werden auch bei Verdacht auf Misshandlung oder sexuellen Missbrauch aktiv und warten nicht auf das Vorliegen von Beweisen; nicht die Gewaltvermutung ist handlungsleitend, sondern die Gesamtsituation des Kindes und darauf abgestimmte Hilfen.
  • Wir nehmen selbst Kontakt mit dem Kind/Jugendlichen auf, wenn das Kind hierzu bereit ist. Wir beraten gegebenenfalls zunächst die Vertrauensperson des Kindes.
  • Wir stimmen unser Handeln mit dem Kind / Jugendlichen ab.

Wir beziehen die Familie des Kindes bzw. seine wichtigen Bezugspersonen so früh wie möglich in die Begleitung mit ein, wenn hierdurch keine Gefährdung für das Kind entsteht.